ATW-Automation GmbH

ATW-Automation GmbH beschäftigt sich mit der Projektierung, der Fertigung sowie der Montage und Inbetriebname von elektronischen Steuerungen und Automatisierungseinrichtungen.

Wir installieren:

•    Personenschutzsystem PSS i-BOR 17 Life Guard von Borema
•    Alarmanlangen von Jablotron
•    Haussteuerungen für Beleuchtungen, Garagentore und Rollläden
•    Wasser-, Gas- und Rauchmelder
•    sicherheitstechnische Gesamtlösungen
•    Videoüberwachungen, Video-Gegensprechanlagen von Hikvision
Für Kunden aus der Maschinenbaubranche bieten wir:
•    elektrische Steuerungen
•    Automatisierungseinrichtungen
•    Projektierung, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme
•    Softwareerstellung für speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) von Siemens SIMATIC S7 und TIA
•    Antriebstechnik von Siemens und SEW-Eurodrive
•    Systemanalysen von Fertigungsabläufen
•    Schaltschrank- und Sonderschaltschrankfertigung
•    Umbau und Erneuerung von Produktions- und Bearbeitungsmaschinen
•    Handlingsroboter und Fördertechnik
•    Anlagenbau
•    Lohnfertigung

Berührungsloses Personenschutzsystem PSS i-BOR 17
Einsatzgebiete:
Gefahrenpotenziale für Personen an Maschinen gibt es überall. Kann ein Gefahrenbereich genau definiert werden, ist es möglich, Personen mit dem PSS i-BOR 17 Life Guard Personenschutzsystem abzusichern. Das PSS kann für Ballenpressen, Sortier- und Zerkleinerungsanlagen, fördertechnische Anlagen, aber auch für Rollenspalter und Industrieroboter eingesetzt werden.

Der Einsatz des berührungslosen Personenschutzsystem PSS i-BOR 17 Life Guard ist für Maschinen / Anlagen vorgesehen, welche über ein Unter- oder Überflurbeschickungssystem verfügen und im Anschluss über eine personengefährdende Einrichtung verfügen:
•    Förderbänder / Fördersysteme zu Ballenpressanlagen, Schrottscheren, Paketierpressen sowie zu Anlagen mit Stanz-, Schneid-, Perforations- und Verdichtungsfunktionen.
•    Förderbänder / Fördersysteme zu Zerkleinerungs- und Shredderanlagen, sowie Ballen- und Steinbrechanlagen als auch Sacköffner.
•    Förderbänder / Fördersysteme zu Siebtrommeln, Flach- und Rotationssiebsysteme, Ballistiksichtern und Sortieranlagen
•    Förderbänder / Fördersysteme zu Pulpern und Bütten zur Papieraufbereitung.
•    Förderbänder / Förder- und Handlingsysteme zu Stück- und Schüttgutförderanlagen.

Andere Anwendungsfälle müssen geprüft werden. 
 
Aufbau:
Arbeitssicherheit hat in jeder Unternehmung höchste Priorität. Dennoch begeben sich täglich Bediener von Ballenpressen, Zerkleinerungs- und Recyclinganlagen unbewusst in Gefahr. Die gesetzlich geforderten Massnahmen wie Not-Halt Taster und Reissleinen schützen Personen bei weitem nicht in allen Situationen. Ist beispielsweise eine Person bewusstlos oder handlungsunfähig, kann sie im Notfall eine Anlage nicht selber stoppen.

Das berührungslose Personenschutzsystem PSS i-BOR 17 bringt genau in solchen Situationen einen zusätzlichen Schutz für die Anlagenbediener.

Das Life Guard PSS i-BOR 17 eröffnet neue Möglichkeiten hinsichtlich dem Standard Industrie 4.0.Das Life Guard PSS i-BOR 17 eröffnet neue Möglichkeiten hinsichtlich dem Standard Industrie 4.0.

ALM: Logikmodul Auswertung
AUM: Authorisierungsmodul
ATM: Aktivierungsmodul
ATM-Frame: Aktivierungsmodul Wirkfeld
P-TAG: Personaltransponder
Standardvariante: 2 x P-TAG als Knopf, 1 x Schlaufband / 1 x Karabiner
Für Externe oder LKW-Fahrer: 1 x P-TAG Knopf / 1 x Karte, 1 x Karabiner
REF-Tag: Referenztransponder
Die Funktion des REF-Tag ist die Anlage im 1-Sekundentakt mit einem Testsignal zu versorgen. Fällt dieses Testsignal aus (3 Sekunden) stellt die gekoppelte Anlage über das ALM im NOT-Halt ab.
KOM: Kommunikation mit „Cloud“
Verbindung über integrierte SIM-Card / Ethernet
Miete Stufe 1: SMS-Meldung NOTFÄLLE an Aufsichtsperson
Miete Stufe 2: Web basiertes Informationssystem mit Möglichkeit Datendownload (EXCEL)

Nutzung kann jederzeit gekündigt werden

P-TAG Transponder
Der P-TAG ist ein batteriegestützter „Activ RFID Transponder“ welcher Signale im 125 kHz. empfangen und im 868 MHz. senden kann. P-TAG’s sind in Form eines Knopfs (Typ A), einer Kreditkarte (Typ B) oder einer Uhr (Typ C) verfügbar und werden durch den Benutzer am Körper getragen.

P-TAG’s werden durch den Systembetreuer des Anwenders personalisiert, d.h. mit den Namen der Benutzer versehen. Durch das vom P-TAG gesendete ID-Signal erkennt das ALM wann und welche Person sich im Gefahrenbereich befindet.

Sobald ein P-TAG vom elektromagnetischen Schutzfeld des ATM erfasst wird, schaltet die Anlage im NOT-Halt ab. Durch die verwendeten Sendefrequenzen können auch unter Material verschüttete P-TAG’s resp. Personen erkannt werden.

ATM - Aktivierungsmodul (gelber Frame)
Jedes Zufuhrsystem mit Personengefährdung zur Gefahrenquelle, wird mit einem Aktivierungsmodul (ATM) ausgerüstet. Das ATM-Frame verfügt über eine rahmenförmige Spule, sie erzeugt ein elektromagnetisches Schutzfeld welches im Radius von 100 mm bis 3'000 mm den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden kann. Gelangt eine mit einem Transponder (P-TAG) ausgestattete Person in das Schutzfeld des ATM-Frame wird über ein Signal an das ALM die Anlage im NOT-Halt ausgeschaltet.

Durch die Verwendung eines „ATM-Frame“ über 4 Seiten des Zufuhrsystems, werden Fehlfunktionen wie diese bei Markern in Form von Sektorantennen (z.B Spiegelungen von Oberflächen) auftreten können, vermieden. Mehrere parallel angeordnete Zufuhrsysteme können zudem mit nur einem ATM-Frame abgesichert werden.

Jedes ATM wird über das Impulssignal eines Referenztransponders (REF-TAG) durch das ALM auf seine korrekte Wirkungsweise überwacht. Fallen diese Überwachungsimpulse aus, z.B. aufgrund zu niedriger REF-TAG-Signalstärke, Kabelbruch, Fehler im ATM, schaltet das ALM die Anlage im NOT-HALT ab.

ATW - Automation GmbH
Aspeth 135
4720 Kallham
www.atw-automation.com

fileadmin/user_upload/voeeb.at/partners/partner_1.png

VOEB Hauptsponsor 2021

VOEB Partner

alt alt alt alt alt alt alt alt