Zellinger GmbH

diverese Anlagen

Biogasanlage, Trocknungsanlage und LKW-Portalwaschanlage – Zellinger steht für „Entsorgung mit Qualität“, aber auch für Innovation und Umweltbewusstsein. Speziell bei der Errichtung der hochmodernen Biogasanlage wurde hierauf besonderes Augenmerk gelegt. Die Anlage entspricht somit den neuesten rechtlichen, technischen und umweltrelevanten Erkenntnissen.

Abfall zu grüner Energie - Die Biogasanlage

Was kann in der Biogasanlage übernommen werden?

  • Altspeiseöle und -fette
  • Bioabfälle
  • Fettabscheiderinhalte
  • Molkereiabfälle
  • Pflanzliche und tierische Abfälle
  • Speisereste
  • Überlagerte Lebensmittel

Wie werden die Abfälle verarbeitet?

Die Abfälle werden in der Übernahmehalle direkt in den Übernahmebunker eingebracht. Anschließend wird das angelieferte Material und von Störstoffen mittels Magnetabscheider befreit, verflüssigt und zwischengelagert. Nach der Erhitzung in der Hygienisierungsanlage werden die Fermenter mit dem Substrat beschickt und der Gärprozess (Biogaserzeugung) in Gang gesetzt.
Zur Gewährleistung einer vollständigen Ausgärung wurde besondere Rücksicht auf das Vorhandensein von genügend Gärraumvolumen gesetzt. Hierzu wurden sogenannte Nachfermenter errichtet.
Das entstehende Biogas gelangt nach der Entwässerung und Reinigung in den Gasspeicher und wird anschließend den beiden Blockheizkraftwerken, mit einer elektrischen Leistung von jeweils 180 kWh, zur Erzeugung des ÖKO-Stroms zugeführt.
Abschließend wird das vergorene Substrat im Gärrestbehälter gelagert um danach zur Ausbringung als hochwertiger Dünger für die Landwirtschaft zur Verfügung zu stehen.

Mit der entstehenden Abwärme der Blockheizkraftwerke, in denen das Biogas zu Strom umgewandelt wird, werden mittels Nahwärmeleitung die Trocknungsanlage, die „Green Truckwash“ sowie ein benachbartes Spezialmaschinenbauunternehmen zur Gänze mit Wärme versorgt.

Der erzeugte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist wird und versorgt ca. 650 Haushalte² pro Jahr.
Durch die Nutzung der gesamten Abwärme wird ein beinahe 100%iger ÖKO-Kreislauf erreicht, der die Energieeffizienz unseres ÖKO-Parks unterstreicht.

Die LKW-Portalwaschanlage
Die Green Truckwash

Die „Green Truckwash“ – geeignet für Transporter, LKW´s, Busse sowie Spezialfahrzeuge – ist eine vollautomatische LKW-Portalwaschanlage mit Seiten- und Dachbürsten und entspricht den neuesten technischen und umweltrelevanten Erkenntnissen.

Zur Reinigung der Fahrzeuge wird ausschließlich Brunnenwasser aus der eigenen Anlage verwendet. Das dabei anfallende Waschwasser wird mittels einer Hochleistungsabscheideranlage fast zur Gänze recycelt. Somit schließt sich auch hier der ÖKO-Kreislauf.

Die Zellinger GmbH betreibt die Waschanlage mit der neuesten Waschanlagen- und Wasseraufbereitungstechnik und beheizt die Anlage ausschließlich mit der Abwärme aus der eigenen Biogasanlage. Hohe Zuverlässigkeit wird geboten, da zu Wartungs- und Reparaturzwecken ausschließlich Herstellerfirmen herangezogen werden. Weiters verwendet das Unternehmen Zellinger nur nach ÖNORMEN geprüfte und den Anlagenhersteller freigegebene Reinigungsmittel.

Die „Green Truckwash“ bietet folgende Vorteile:

  • Einfache Bedienung mittels Bedienterminal und Transportkartenleser
  • Chemiewäsche mittels Sprühbogen für beste Waschergebnisse
  • Konturfolgende Hochdruckwäsche mittels Hochdruckdachbalken
  • Seitliche Hochdruckrotoren für einwandfreie Sauberkeit bei zerklüfteten Oberflächen
  • Schonende Reinigungsbürsten zur Schonung der Fahrzeuglacke
  • Unterflur-Waschanlage zur Reinigung an der Fahrzeugunterseite
  • Diverse Sonderprogramme
  • Hochdrucksprühlanzen
  • Dauer der Wäschen ab sieben Minuten (lt. Herstellerangaben)


In der Waschanlage können Fahrzeuge wie Kleinbus, Transporter, LKW, Autobus sowie Tank- und Silofahrzeug gereinigt werden.

Die Trocknungsanlage

Mit der Trocknungsanlage bietet die Zellinger GmbH ein System zur Trocknung von Schüttgütern wie zB. Hackschnitzel oder Brennholz. Warme Luft wird dabei über flexible Schläuche in die Belüftungseinrichtung eines speziellen Abrollcontainers geblasen. Dadurch wird eine Trocknung des Schüttgutes innerhalb kürzester Zeit erreicht und auf den geforderten Wassergehalt getrocknet. Der dabei verwendete Abrollcontainer dient somit gleichzeitig als Transportmittel und als Trocknungsbehälter. Dies vereinfacht die Manipulation und spart unnötigen Zeit- und Transportaufwand.

Trockenes Holz hat einen höheren Heizwert, weil bei der Verbrennung von nassem Holz das Wasser erst verdampfen muss. Durch die Trocknung des waldfrischen Holzes kann somit eine Heizwertsteigerung um das Doppelte erzielt werden.*

Vorteile der Trocknung:

  • Bessere Lagefähigkeit
  • Bessere Verbrennung - Reduzierung der Aschemenge
  • Einhaltung von Emissionswerten
  • Entgegenwirkung von Pilzbefall
  • Kein Substanzverlust durch Lagerung
  • Weniger Lagerraumvolumen
  • Flexibilität durch Abrollcontainer


Die Trocknung passiert ausschließlich mittels Abwärme der eigenen Biogasanlage. Mit der Abwärmenutzung vervollständigt die Trocknungsanlage den ÖKO-Kreislauf und unterstreicht die Energieeffizienz unseres ÖKO-Parks!

Zellinger GmbH
Raiffeisenplatz 10
4111 Walding
www.zellinger.co.at

fileadmin/user_upload/voeeb.at/partners/partner_1.png

VOEB Hauptsponsoren 2018


VOEB Partner

alt alt alt alt alt alt alt alt